Tipps und Tricks

Maewing in Ark Genesis Teil 2 – Was und wo ist es?

Maewing ist eine schwache Kreatur, die ähnlich wie ein Honigdachs aussieht, in Ark Genesis Teil 2. Wenn man sich ihr nähert, springt sie und versucht, wegzurutschen. Sie können in der Luft fliegen und unter Wasser schwimmen. Das liegt daran, dass ihr Körper eine Mischung aus einem Schnabeltier und einer Bisamratte ist.

Sobald sie gezähmt sind, können die Baby-Kreaturen zur Fortpflanzung, zum Sammeln von Ressourcen und für Schnellreisen eingesetzt werden. Sie können auch bis zu vier Kreaturen stehlen und tragen; einen Maewing zu fangen und zu zähmen kann schwierig sein.

Wo sind Maewing zu finden?

In Ark Genesis können Maewing leicht nördlich des Eden-Bioms gefunden werden. Die Gebiete, in denen Maewing am häufigsten vorkommen, sind der Eden Trench, der SUMP und das Grasland. Man findet sie meist an Seen und Flüssen.

Wie man einen Maewing zähmt?

Maewing in Ark Genesis Teil 2Maewings in Ark Genesis Teil 2 können leicht gezähmt werden, indem du sie mit ihrem Lieblingsfutter fütterst, bis ihre Zähmungsleiste voll ist, nachdem du sie ausgeknockt hast. Sie sind Allesfresser, du kannst sie also mit allem füttern, auch mit Beeren. Zu dem Lieblingsessen der Maewing gehört Basic Kibble, Prime Meat und Prime Mutton.

Der beste Weg, sie zu zähmen, ist, eine Falle mit seltenen Blumen oder Riesenbienenhonig zu bauen, um sie anzulocken. Erstelle zwei Fallenwände in V-Form. Dann locke sie mit seltenen Blumen an.

Sie können springen und rutschen, was es schwierig machen kann, sie zu fangen. Sobald das Maewing in der Falle ist, warte, bis es springt und baue dann eine Mauer hinter ihm, um die Falle zu vervollständigen.

Seltene Blumen können viele andere Lebewesen in die Falle locken, daher ist es am besten, alle Lebewesen in der Umgebung zu töten, bevor du sie benutzt. Denke auch daran, ein Dach über der Falle anzubringen.

Der nächste Schritt ist das Schießen mit einem Beruhigungspfeil. Sobald sie bewusstlos sind, liegen sie auf dem Boden. Dann füttere sie mit ihrem Lieblingsfutter, z.B. Prime Meat.

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert